Strickanleitungen kostenlos – Schals, Socken, Topflappen und viele mehr

Strickanleitungen kostenlos, für jeden von Anfänger bis Profi. Socken, Topflappen, Pantoffeln, Schals, Schlüsselanhänger und vieles mehr zum Nachstricken.

Die verschiedenen kostenlosen Strickanleitungen finden Sie in der Navigation.

Stricken ist ein wundervolles Hobby, das auch nebenbei beim Fernsehen und ähnlichem durchgeführt werden kann. Nebenbei erstellt man auch tolle Kleidung für Familie und Freunde, die ganz individuell sind. Es fördert außerdem die Kreativität und wirkt auf viele Personen ausgleichend und stressmildernd. Natürlich macht es auch Spaß zu Stricken.

Nach einer kostenlosen Strickanleitung stricken

Mit der Hilfe der richtigen Strickanleitung können Sie die unterschiedlichsten Kleidungsstücke anfertigen. Aber natürlich nicht nur Kleidungsstücke, wie zum Beispiel Mützen, Schals und Pullover, sondern auch Schlüsselanhänger, Decken und ähnliches. Auch wenn Ihnen eine Strickanleitung kostenlos nicht gefällt, können Sie trotzdem etwas davon lernen und Techniken auf eine andere Strickanleitung übertragen.

Strickanleitungen kostenlosStrickanleitungen kostenlos

Kostenlose Strickanleitungen – für Damen, Herren, Kinder und Babys

Auf unserer Webseite finden Sie wertvolle Informationen rund um das Thema Stricken.  mit Kochrezepten oder sogar alten Liedern – denn viel Gutes gerät mit der Zeit in Vergessenheit, falls es nicht aufgeschrieben wird. Doch die vorliegende Sammlung an Strickanleitungen beweist, dass nicht alles restlos verschwunden ist. Hier finden Sie die schönsten, ausgesuchten Modelle und Zusammenstellungen von schönsten Mustern, aus der sogenannten Blütezeit dieser Volkskunst. Diese kostenlosen Strickanleitungen finden Sie nur bei uns.

Strickarbeiten, welche noch von unseren Vorfahren erarbeitet wurden, wurden in Museen entdeckt und genau nachgearbeitet, fotografiert und in die so genannte Strickschrift übersetzt.  Diese Arbeiten sind heute auch als kostenlose Strickanleitungen und Muster zu erhalten, so dass sie sehr leicht zum Lesen beziehungsweise verstehen sind. Hier finden Sie eine Menge an Hinweisen, Strickhilfen und anderen Notizen, die Ihnen als ein unverzichtbarer Ratgeber für den praktischen Hausgebrauch dienen können. So ist Stricken viel leichter und macht viel mehr Spaß. In unseren Strickanleitungen werden alle Techniken genauestens erklärt: vom Patent- bis zum Zopfmuster, vom einfachen Bündchen bis zur doppelten Blende – hier finden Sie die nützlichsten Tipps, und wir verraten Ihnen diejenigen Tricks, die den Erfolg garantieren. Dazu sind unsere kostenlosen Strickanleitungen noch mit Farbfotos und Zeichnungen ergänzt, so dass auch Anfänger viel leichter zurecht finden, aber auch diejenigen die Ihre Strickfertigkeiten vervollkommnen möchten, werden davon begeistert sein.

Kostenlose Strickanleitungen

Die kostenlose Strickanleitungen sind eine einzigartige Gelegenheit für die Einsteiger, denn da werden ihnen die wichtigsten Grundlagen für die Herstellung von ersten eigenen Objekte gezeigt– von den verschiedenen Anschlägen, über Zunahmen, Abnahmen, Grundmuster bis hin zum richtigen Abketten. Unsere Strickanleitungen zeigen ihnen des Weiteren auch wie die Nähte zu schließen, und wie auch die ersten Socken zu stricken. Die kostenlosen Strickanleitungen sollen sowohl als eine Grundlage für Anfänger als auch ein Nachschlagewerk für Profis sein. Sie vermitteln Ihnen das nötige Grundwissen, wie Sie das eigene Strickwerk vollenden können.

Falls Sie gerne mal in Ihrer Freizeit stricken wollen, dann können Sie sich unsere kostenlosen Strickanleitungen ansehen und mit dem kostenlosen Musterarchiv neue Strickideen finden. Sie können unsere Muster so oft benutzen wie Sie wollen und sogar vervielfältigen, die einzige Bedingung ist dass Sie die Muster nicht verändern sollten, denn die ursprünglichen Strickanleitungen sollten immer gleich erhalten bleiben. Der Grundgedanke von unseren Strickanleitungen sind Kreationen und Kreativität, mithilfe von Farben und wirkungsvollen Details. Die Modelle sind ständig im Trend, und Sie können sich von den verschiedenen Strickideen inspirieren lassen. Werfen Sie doch einfach heute noch einen Blick in die kostenlosen Strickanleitungen auf unserer Webseite.

Hilfreiche Stricktipps

Stricken ist ein einfacher Weg um mit Nadeln Garn zu weben um ein Objekt herzustellen. Stricken ist eine großartige, praktische Fähigkeit um Kleidung oder Haushaltsgegenstände zu erstellen. Es ist außerdem eine sehr entspannende Freizeitbeschäftigung. Eigene Werke zu stricken kann sehr lohnend sein. Es macht Spaß wenn der Einsatz, mit einem vollendeten Werk, Früchte trägt.

Wenn Sie darin interessiert sind mit dem Stricken anzufangen, benötigen Sie zuerst einiges Basiszubehör und müssen dann ein paar Basis-Maschen lernen. Sie werden zwei Stricknadeln und etwas Garn in einer Farbe nach Wahl benötigen. Stricknadeln sollten als Anfänger die Größe „Medium“ aufweisen, weil es heikel werden könnte, wenn man Stricken mit zu großen oder zu kleinen Nadeln lernt. Nadeln der Größe 8 sind ein gutes Mittelmaß um zu starten. Nutzen Sie ein einfaches Garn für Ihr erstes Projekt. Obwohl Sie wahrscheinlich von all den bezaubernden und modischen Garnen, die es gibt, verleitet werden, sollten Sie mit einem einfachen Garn starten, um Ihre Maschen besser zu erkennen. Dies wird das Lernen erheblich vereinfachen.

Sie werden außerdem ein Muster benötigen um etwas nach Ihrem Wunsch zu erstellen. Es ist ratsam mit einem einfachen Projekt zu starten um die Grundlagen zu lernen, bevor Sie sich an etwas Komplizierteres heranwagen, wie z.B. einen Sweater. Mein erstes Strickprojekt war ein Spüllappen.

Zu Beginn stellen Sie bitte eine ausreichende Beleuchtung sicher. Eine Versteppung kann so klein sein, dass Sie ihre Augen nicht unnötig anstrengen möchten. Vergessen Sie nicht, dass dies eine entspannende Kunstform ist. Halten Sie die Nadeln auf eine Art, die Ihnen angenehm ist. Dies mag am Anfang vielleicht schwerfällig, aber Sie werden es bald in den Griff bekommen. Sie werden dann lernen müssen wie man Maschen aufnimmt, und mit welcher Masche man das Stricken beginnt. Danach werden sie die rechten und linken Maschen erlernen. Zuletzt erlernen Sie wie man abkettet, also das vollenden Ihrer Arbeit.

Beim Arbeiten mit Garn, versuchen Sie von innen nach außen zu arbeiten. Dies hilft dabei, dass das Garn nicht von Ihnen wegrollt. Bleiben Sie organisiert während des Strickens! Behälter oder Dosen, in denen Sie Ihre Utensilien verstauen, helfen dabei. Wenn Sie sich immer mehr Garn eignen sollten Sie auf die Waschhinweise achtgeben. Eine gute Möglichkeit wäre ein kleines Heft mit den verschiedenen Garnen und deren Waschhinweise. Wenn Sie ein Projekt vervollständigen, schreiben Sie es in Ihr Heft, damit Sie die entsprechenden Hinweise leichter finden. Stricknadeln sollten der Größe nach sortiert werden, damit Sie leicht zugänglich sind. Um Garn zu organisieren können Sie leere Butterfässer mit einem Loch in der Mitte nutzen. Fädeln Sie das Ende durch das Loch und schon können Sie losstricken. Diese Methode hält das Garn getrennt und es verknotet nicht.

Stricken ist eine sehr entspannende Form der Kunst. Während des Lernens werden Sie in der Lage sein,  diverse Arten von Strickwaren zu stricken, von Kleidung bis zu Decken. Ein vollendetes Projekt zu sehen kann eine sehr lohnender Erfolg sein. Beginnen Sie mit einfachen Mustern und erhöhen Sie die Schwierigkeit, sobald Sie sich dazu bereit fühlen. Der wichtigste Teil jedoch ist es, Spaß zu haben.

Fröhliches Stricken!

Wie wäscht man sein Gestricktes?

Wenn Sie Stunden damit verbracht haben, einen Sweater zu stricken, möchten Sie sicherstellen, dass er auch nach dutzenden Wäschen so aussieht, wie an dem Tag an dem Sie ihn gestrickt haben, weil Sie nach all der Arbeit ihr Werk gerne für eine lange Zeit tragen möchten.

Hier lernen Sie wie sie die Gegenstände, die Sie gestrickt haben, waschen. Nutzen Sie immer lauwarmes Wasser. Waschmittel wird von den meisten Strickexperten nicht empfohlen. Nutzen Sie stattdessen Ihr Shampoo. Viele Strickende glauben, dass wenn es mild, aber trotzdem stark, genug für ihr Haar ist, ist es auch gut für ihre Strickwaren. Fügen Sie etwa einen Teelöffel zu dem Wasser hinzu und tauchen Sie den Sweater für eine Weile in das seifige Wasser. Am besten lassen Sie ihn das Wasser für mindestens 15 Minuten aufsaugen.

Lassen Sie das Wasser ab und drücken Sie das Wasser aus dem Sweater in die Wanne zurück. Wiederholen Sie diesen Schritt mit lauwarmem Wasser bis es klar wird. Drücken Sie das Gestrickte gegen die Seiten der Wanne. Bitte wringen Sie es nicht zu fest aus, da es sonst die Form verlieren könnte. Danach legen Sie das Gestrickte auf ein flaches, sauberes Handtuch. Rollen Sie dann mit dem Sweater innenliegend auf und drücken Sie ein bisschen. Sie werden merken, dass dadurch eine Menge Wasser entweicht. Sobald das Handtuch zu feucht wird, wechseln Sie es durch ein trockenes aus, damit der Sweater schneller trocknet. Alternativ zu dem „Handtuch-Trick“ kann man, wenn vorhanden, eine Wäschemangel nutzen.

Ich hoffe Sie konnten meiner Anleitung für das Waschen eines gestrickten Gegenstandes, welches ich immer als wichtigen Teil des Strickens sehe, folgen.

Entdecke das wunderbare Hobby Stricken

Stricken ist ein großartiges Hobby. Viele Menschen genießen Stricken aufgrund der Vorteile. Stricken wird als Kunst angesehen. Ein gestrickter Gegenstand ist in Wirklichkeit die Erschaffung eines Kunststücks. Der Strickende fühlt sich stolz weil er einen solchen Gegenstand erschaffen hat. Weil wir in einer solch schnelllebigen Gesellschaft leben, brauchen viele Menschen etwas um sich abzulenken und zu relaxen. Einer der großen Vorteile des Strickens ist, dass es eine großartige Methode ist, um Stress abzubauen. Es hilft den Kopf frei zu kriegen und wird daher als ein wundervolles Ventil für das überarbeitete Gehirn betrachtet. Das Handwerk kann das hektische Leben abbremsen und ermöglicht es, nach einem harten Tag voller Arbeit zu entspannen. In einer Welt, gefüllt von Mobiltelefonen, Computern, Fernsehern und Videos, ist es unglaublich regenerierend, einfach mal eine Stunde zu flüchten und etwas weichen und warmes zu stricken. Es gibt Leute, die sogar glauben, dass Stricken den kreativen Prozess in anderen Aspekten ihres Lebens nährt. Sie glauben sogar, dass das Handwerk dem kreativen Teil des Gehirns ermöglicht effektiver zu arbeiten. Ein weiterer Vorteil des Strickens ist, dass es nicht an einen Ort gebunden ist. Anders als andere Hobbys, wie Weben oder Kochen, kann dieses Handwerk in eine Tasche gepackt werden und jederzeit herausgeholt werden, wenn erwünscht. Daher kann der Strickende das Handwerk mitnehmen und es während Bus- oder Zugfahrten, Flügen oder sogar im Stau ausführen. Auf diese Art und Weise werden Stunden des Wartens und Reisens nicht verschwendet, sondern für etwas Nützliches genutzt.

Ein Vorteil ist auch, dass es viel Auswahl bei der Frage, was gestrickt werden soll, gibt, wie z.B. Hüte, Socken, Sweater, Jacken, Schals, Halstücher und Pullover. Es gibt viele Projekte und Designs, die in erforderter Strickerfahrung, Zeit und Kosten variieren. Außerdem gibt es solche Gegenstände, die dazu benutzt werden können um das Wohnen zu verschönern oder als Geschenke für die Nahestehenden. Gestrickte Kleidung ist hübsch und attraktiv, und viele mögen es. Sie verschenken und etwas geschenkt bekommen ist immer geschätzt und willkommen.

Handwerke gehen durch Phasen. Viele Handwerke produzieren eher kurzzeitige Gegenstände als langlebige und beständige. Der Vorteil beim Stricken ist, dass man langlebige Gegenstände erschaffen kann. Hausgegenstände, die handgestrickt sind, können mit Liebe und Fürsorge oft zu Erbstücken werden. Sie sind immer eine Quelle des Stolzes und der Freude. Im Übrigen sind sie unbezahlbar, obwohl sie günstig in der Herstellung sind.

Was ist Stricken? Einfach gesagt ist es der Prozess des Formens eines Gewebes durch ineinandergreifende Schlaufen von einem fortlaufenden Faden Garns mit zwei oder mehr Stricknadeln. Stricken ist ein einfach zu lernendes Handwerk. Außerdem benötigt es kaum Material: Zwei Stricknadeln, etwas Faden oder Garn und eine kleine Anleitung. Für bestimmte Gegenstände ist noch Zubehör erforderlich. Zum Beispiel beim Stricken eines Sweaters benötigt man Knöpfe. Die Wahl der Knöpfe hat einen großen Einfluss auf den Sweater. Sie können den Unterschied zwischen eines attraktiven Kleidungsstückes und eines umwerfenden machen.

Stricken ist ein beliebtes Handwerk bei Jung und Alt. Tatsächlich wächst die Anzahl der Strickbegeisterten stätig weiter. Trotz des Industriezeitalters, das die Nachfrage für handgemachte Gegenstände beseitigte, bleibt die Beliebtheit des Strickens bestehen. Es ist bewiesen, dass viele Leute, die diese Vorteile erleben und ihren Wert erkennen, stricken möchten um ihr Leben zu bereichern.

Wenn Sie daran interessiert sind, als Anfänger mit dem Stricken zu beginnen, gibt es viele Quellen für Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die es Ihnen ermöglichen durch simple Projekte zu lernen. Wenn Sie diese simplen Projekte abgeschlossen haben, können Sie mit komplizierteren fortfahren. Nach einer Weile können Sie probieren etwas nach Ihren Ideen zu stricken. Anstatt strikt nach der ausgewählten Strickanleitung zu stricken, können Sie ihre eigenen Ideen einbringen um es einzigartig zu machen.

Fröhliches Stricken!

Die Geschichte des Strickens

Stricken ist eine Technik um Faden oder Garn in ein Kleidungsstück zu verwandeln. Gestrickter Stoff besteht aus parallelverlaufenden horizontalen Reihen von Garn, die anders ist, als bei gewebter Kleidung. Die Reihen des Garns treffen sich in ineinandergreifenden  Schlaufen, bei  der eine kurze Schlaufe einer Reihe Wolle über die Schlaufe einer anderen Reihe gelegt wird.

Eine kurze Einführung in die Geschichte des Strickens

Eines der ersten eindeutigen Beispiele für das Stricken wird auf Europa und Ägypten im vierzehnten Jahrhundert datiert. Jedoch behaupten Andere, dass die Stricktechnik bereits Jahrhunderte vor Christus existiert hat. Auf jeden Fall gibt es Informationen darüber, dass die erste „Strick- und Handelsgilde“ um 1527 in Paris gegründet wurde und Stricken, als von Männern dominierte Beschäftigung, für die nächsten Jahrhunderte etablierte. Durch die gestrickten Strümpfe stieg die Beliebtheit der Haushaltsbeschäftigung Stricken. Gegen Ende des 17. Jahrhunderts war der Handel mit Strickwaren in Europa sehr gefragt. Zwischen 1 und 2 Millionen Paare Strümpfe wurden von Großbritannien in andere Teile Europas exportiert.

Das Stricken per Hand wurde, durch die Erfindung der Strickmaschine, ein praktischer, aber nicht lebensnotwendiger Teil des Handwerks. Frauen überholten die männlichen Fachkräfte in ihrer Anzahl. Über die Jahrhunderte ging Handgestricktes immer wieder in und aus der Mode, aber das 21. Jahrhundert ist ein echtes Comeback. In den späten 90ern wurde ein 400%-Anstieg in der Anzahl der Strickenden unter 35 vermerkt. Dies ist die Zeit, wo das soziale Stigma, dass Stricken ein Job für Frauen ist, langsam verschwindet und man mehr Männer im Kreis der Strickenden sieht.


Powered by Yahoo! Answers